Zahnarzt GlasmacherImplantate

Wenn einer oder mehrere Zähne fehlen, ist eine der Möglichkeiten, diese zu ersetzen, das chirurgische Einsetzen von Implantaten. Dabei wird eine künstliche Zahnwurzel an Stelle des fehlenden Zahnes vergleichbar einem Dübel in den Kieferknochen eingebracht. Auf dieses Implantat kann dann eine Krone oder anderer Zahnersatz wie Brücke oder Prothese angefertigt werden.
Im Vorfeld muss geklärt werden, ob die Voraussetzungen für eine möglichst erfolgreiche Implantierung gegeben sind. Auch sollte man das Implantat ausreichend einheilen lassen, bevor es mit Zahnersatz belastet wird. Eine Einheilphase von 3-4 Monaten ist durchaus sinnvoll, kann im Einzelfall aber kürzer oder länger sein. Von Sofortimplantaten oder Gesamtversorgungen an einem Tag ist dringend abzuraten.

Einschränkungen für einen Erfolg sind

  • Rauchen
  • schlechte Mundhygiene
  • schwere allgemeine Erkrankungen
  • bestimmte Medikamente
  • Parodontitis

Bei guten Voraussetzungen stellt die Implantierung eine Behandlung mit hoher Erfolgsquote dar.
Die Planungsbesprechung erfolgt gemeinsam mit unseren Kieferchirurgen Dr.med. Dr.med.dent Blechschmidt und Dr. med. Dr.med.dent. Gruber im gleichen Haus. Diese setzen dann auch die Implantate, der Zahnersatz wird in der Folge in unserer Praxis angefertigt.